Wer nicht mehr als 30 Mitarbeiter hat, ist gesetzlich verpflichtet, sein Lohnfortzahlungsrisiko zu versichern. Dafür hat der Gesetzgeber Pflichtumlagekassen geschaffen.

Augenoptikbetriebe sind von der Pflichtumlage befreit, wenn sie Mitglied der einzigen brancheneigenen Augenoptiker Ausgleichskasse VVaG sind.

Seit dem  01.01.2006 werden alle Mitarbeiter in Betrieben bis zu 30 Beschäftigten einheitlich zur Umlage "U1" (Sicherung der Lohnfortzahlung) verpflichtet. Eine Trennung nach Arbeiter und Angestellter erfolgt nicht mehr.

Exklusiv für Augenoptiker bietet die AKA auch zukünftig deutlich niedrigere Beiträge als die Mitbewerber an. Jeder ersparte Beitragspunkt kommt Ihnen als Arbeitgeber voll zu Gute, weil Sie diesen Beitrag allein und nicht hälftig mit Ihren Arbeitnehmern finanzieren (z. B. bei Kranken- und Rentenversicherung).

Also: Doppelt gespart!


Informationen für Steuerberater / Lohnbuchhaltung

 

Ersparnisrechner
Rechnen Sie doch selbst wie viel Sie durch den Wechsel zur AKA Dortmund sparen können.
Service
Unser Service für Sie: Online-Formulare, Ersparnisrechner, alle Anliegen erledigen wir in 48 Stunden.
FAQ's
Hier erhalten Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen.