In diesen Tagen erreichte die optikernetz-Redaktion ein Schreiben von Ulrich Dohle, der schon seit Jahren umfangreiche Unterstützung und Hilfe für El Salvador organisiert.

Er bedankt sich herzlich bei allen Kollegen, die das Projekt unterstütz haben.

Sein letzter Aufruf zur Brillen und Gerätespende für dieses Projekt war ein riesiger Erfolg. Im November 2018 wurde ein augenoptisches Untersuchungszentrum in Quezaltepeque (30 km von San Salvador entfernt), eröffnet. Ein Video mit Schulung und Einsicht in die Einrichtung ist auf der Fundadores-Webseite ( www.losfundadoreselsalvador.org oder https://www.youtube.com/watch?v=wc6xplmyLaI) zu sehen.

Begleitet wurde die Einrichtung der Geräte und die Einweisung von Frau Rothfuss-Noll, die durch die SES (Expert Service) in Bonn vermittelt wurde. Weitere Aktionstage sind in Planung. Benötigt werden deshalb weiterhin noch funktionsfähige Refraktometer und Refraktions-Kästen (für mobilen Einsatz), sowie Hubstühle.

Dringend gesucht wird auch ein spanisch-sprechender Kollege, der für 3-4 Wochen Schulungen durchführen könnte. Die dortigen Studenten haben z.B. nur einen Phoropter für 50 Studierende zur Verfügung. Praxis fehlt dazu an jeder Ecke, Die SES in Bonn vermittelt und unterstützt diese Aufgaben weltweit und finanziert die Reise/Unterkunft und Verpflegung.

An Brillen ist das Projekt momentan auch mit Hilfe der Best GmbH in Koblenz (zusammen ca.16 T. Brillen un- und verglast) bestens ausgerüstet, berichtet Ulrich Dohle der optikernetz-Redaktion.

Wenn Sie helfen möchten, wenden Sie sich bitte an:

Ulrich Dohle

Contactlinsen-Institut Miguel Dohle

Beethovenstr. 4

50674 Köln

dohleulrich@yahoo.de

www.losfundadoreselsalvador.org



Augenoptiker- und Optometristenverband NRW
(Landesinnungsverband)
Ruhrallee 9
44139 Dortmund

Telefon 0231 55 22-100
Fax 0231 55 22-111
E-Mail info(at)aov-nrw.de ×